Das Ego und die Erinnerung

27. April 2020 at 04:23

Ich hatte mal wieder kurz in ein Video von Roxie1 reingezappt, da ging es um Erinnerungen (memories).2 Sehr interessant, denn hier sagt die gechannelte Entität, Erinnerungen seien ausschließlich Produkte (mehr)

Kampf im Kopf

8. Februar 2020 at 23:07

Manche Leute sind oft auf so einer Art „Kampftrip“. Naja. Aber so sind wir seit Jahrtausenden erzogen: Mach etwas dagegen. Aber so lange wir eben gegen etwas sind, haben wir – was?! – Krieg! Und immer gehört dazu, daß die Kriegstreiber (mehr)

Gefangene der Logik

21. Oktober 2017 at 03:46

Begriffe_SNIP_mental-2301393_johnhainIch schreibe seit Jahren dieselben Sätze. Das bedeutet: Ich denke seit jeher dieselben Gedanken. Ist das nicht ein wenig langweilig? Aber wir merken das garnicht, denn solange wir in unseren Köpfen, in unseren Gedanken unterwegs sind (mehr)

Jeder Gedanke ein Widerstand

12. April 2017 at 01:19

 Gedanke-Widerstand_SNIP_pixel2013Jeder Gedanke ist ein Widerstand! Sobald auch nur irgendein Gedanke in meinem Kopf auftaucht – und zwar ganz gleich, ob es ein halbwegs bewußter Gedanke ist oder eben das unaufhörliche Hintergrundgeplapper, das uns den ganzen Tag begleitet –, so ist es mir nicht möglich, die (mehr)

Jetzt oder Zukunft?

1. Juli 2015 at 21:42

Zukunft-2_SNIP-2Jakana Manana fragt:1 Hallo Spax, ich wollte mal fragen, wie du das mit dem Leben im Hier und jetzt verstehst? Wenn man das tut wie passiert dann Veränderung? Kann Veränderung passieren ohne dass mir vorher so ein Gedanke abgehauen ist in die Zukunft? (mehr)

Heute, Morgen, Übermorgen

1. März 2015 at 03:49

Fabelwesen-2_SNIPPINGGes­tern hab ich mir noch ein we­nig die Ple­ja­der an­gehört und Kry­on, die eben­falls wie auch Bas­har sa­gen, daß die nächs­ten drei Jah­re (2015–2017) ei­ne ent­schei­den­de Pha­se sind dafür (mehr)

Vorwurf und Hoffnung

10. Mai 2014 at 02:41

Faultier_SNIPIch be­we­ge mich im­mer zwi­schen Vor­wurf und Hoff­nung. Mor­gens wenn ich auf­ste­he, ist der ers­te Ge­dan­ke ein Vor­wurf – „Schon wie­der so spät“ lau­tet er meist – und aber abends, wenn ich ins Bett ge­he (mehr)