kreativer Modus

4. Oktober 2020 at 01:19

Ganz offensichtlich gibt es total verschiedene Typen, was das Konzept für die Umsetzung der eigenen Kreativität betrifft: Es gibt Leute, die haben einen Vollzeitjob, Ehepartner und Kinder, und setzen sich trotzdem nachts oder wann auch immer hin, um „ihr Ding“ zu machen, um nachts dann (mehr)

un-entschieden

29. August 2020 at 00:02

So viele Ideen, so viele Möglichkeiten. Wer oder was trifft die Entscheidungen in mir – wohin ich mich wende oder was ich tu′? Die meisten Entscheidungen trifft nun (mehr)

Die Energie des Doubles

26. August 2020 at 01:59

„…schaff den Müll raus!“, sagt Soc zu Dan1 – und er meinte den Müll im Kopf, das Denken. Ja: Wie schafft man diesen Müll raus? Er hat dem Dan Meditation vorgeschlagen und sie haben einige Reaktionsübungen gemacht – aber davon wacht man nicht auf, doch (mehr)

das Vergessen

25. August 2020 at 02:57

Mit zwölf, da konnte ich mich noch daran erinnern, woher ich jedes Wort und meine Gesten hatte. Ich wußte, ich habe alles, was ich „außen“ bin, übernommen – von Personen im Außen. Ich konnte dies zurückverfolgen bis zum (mehr)

Die Augen des Bewußtseins

2. August 2020 at 02:23

Vielleicht werde ich zu etwas anderem, als ich glaube zu sein. Naja, ist denn das nicht quasi die Ur-Definition von Veränderung und der Wandelfähigkeit unseres Geistes? Wir verändern uns nach und nach, indem wir unseren Geist/Fokus auf Anderes richten – eine neue Idee, eine Veränderung des Umfeldes etc. Und dieses Neue zieht uns dann, verlangt von uns (mehr)

Freiheit

29. Juli 2020 at 01:19

Freiheit ist, wenn man sich um nichts „kümmern“ muß. Freiheit ist, wenn das Kümmern eine freiwillige und manchmal spontane Sache ist. Freiheit ist: sich nicht (mehr)

Die Schwelle des Aufwachens

11. Juli 2020 at 02:33

Ahja, es gibt unzählige Zivilisationen, die überhaupt nie im Dualen waren, oder? Die Hybriden, die wir mit den Zeta zeugen oder kreieren, sind von vornherein 4D;1 und manche Channelwesen wie Kryon2 haben ja auch gesagt, daß sie nie physische Form angenommen haben und dies (mehr)

abstrakte Ziele

5. Juli 2020 at 01:27

Die Zauberer1 verfolgten ein „abstraktes Ziel“, nämlich: Freiheit. Eine Freiheit des eigenen Geistes. Weshalb war es für sie wichtig, ein „abstraktes Ziel“ zu haben? Ahja, weil sie aufgewacht waren (mehr)

Denk-Stop

5. Juli 2020 at 01:23

Mir mal das Nachdenken verbieten für eine Zeitlang, denn es führt zu nichts. Denn das Ergebnis ist immer: Ich komme schlecht drauf, finde mich und mein Leben irgendwie zum kotzen und anstrengend, nichtssagend und spirituell total fragwürdig. Dieser Zustand gefällt mir nicht, er ist (mehr)

Nüchternheit oder Glückseligkeit?

27. Juni 2020 at 01:30

Der Innenfokus, das innere Wachsein fehlt mir. Diese innere Wachheit ist ebenfalls ein Teil des Aufwachens. Die innere Wachheit wird begünstigt durch „Furcht“, durch (mehr)