Rechtfertigung für′s Leben

23. Juli 2017 at 02:18

Gold-Walnüsse_SNIP_cocoparisienneMensch, da habe ich wirklich alles was ich möchte: meine Ruhe und Geld! Und gräme mich… Ja spinn′ ich denn? Worauf warte ich denn noch? Ich lebe in einer Welt und in einer Gesellschaft, wo ich eben auch diese Möglichkeit (mehr)

positiver Tod

10. April 2017 at 00:52

Jenseits_SNIP_sciencefreakAh, das Zitat von Abraham1 vorgestern war wieder so spitze: daß jeder, ganz gleich, wer er gewesen ist oder was er angestellt hat auf der Erde, durch den Tod wieder hundert Prozent positive Schwingung erlangt, weil er (mehr)

Ich nehme wahr und: bin

19. März 2017 at 03:28

Federn_Fraktal_SNIP_PublicDomainPicturesWie wäre denn das, wenn man nichts mehr in Bezug zu sich selbst setzen könnte? Wäre das das Ende aller Wahrnehmung? Oder gibt es dann eine Wahrnehmung, die nicht weiß, daß sie wahrnimmt? – eine Wahrnehmung ohne Ich-Gefühl; eine Wahrnehmung ohne Gedanken (mehr)

Erkenntnisse des Aufwachens

13. Februar 2017 at 22:16

Allein_silhouette-67202_geralt1Die erste Erkenntnis des Aufwachens ist: Ich bin allein – eben weil ich nun allem Bekannten enthoben und entwurzelt bin. (mehr)

verschiedene Welten

13. Februar 2017 at 00:52

Traum-Illusion_SNIP_ComfreakEs ist genau, wie Castaneda es beschreibt: Zunächst ist man begeistert darüber, „eine Landkarte“ (a map)1 zu haben für den Prozeß der Transformation. Doch sobald man hinauskatapultiert ist aus dem üblichen Zusammenhang durch das Aufwachen und man die allgemein übliche Beschreibung der Welt nicht mehr teilt (mehr)

zuviel der Info

18. Januar 2017 at 03:06

Information-overload_SNIP_geraltEs ist so eigenartig: Wenn ich mich an all das multidimensionale Wissen wieder „erinnere“, zum Beispiel durch die Informationen, die ich erhalte, so interessiert es mich fast garnicht, wenn dann in den entsprechenden Sparten (mehr)

Gedanken – Schwingung – Wahrnehmung

19. Oktober 2016 at 01:37

Kopf_head_geraltVorbei ist vorbei. Es ergibt keinen Sinn, am Vergangenen zu hängen. Aber ist es nicht auch eine Art der „Meditation“, wenn man über Vergangenes oder Künftiges nachdenkt bzw. sich Szenarien vorstellt? Ist das nicht ähnlich wie wenn (mehr)

Die wahrgenommene Welt

18. Oktober 2016 at 03:17

landschaft-1_snip_comfreakCastaneda-Text1

Gestern hab ich mal wieder in Castanedas „Fire“2 reingeblättert und bin auf die Stelle gestoßen, wo Don Juan verschiedene Bewegungen des AssemblagePoints (AP)3 beschreibt – in meiner Terminologie wäre das (mehr)

meditierendes Sein

16. Oktober 2016 at 00:57

buddha-5-ausruhen_snip_saponifierWas ist das Leben anderes als eine einzige endlose Meditation. Dies scheint der „Aussichtspunkt“ zu sein, von dem aus ich meine Welt erlebe. Alles. Ein wenig im Hintergrund – ein Wahrnehmen aus dem Hintergrund heraus. Eher ein Betrachten als ein Erleben. Tief versunken und doch hellwach folgt mein Bewußtsein (mehr)

Der Wert des Verstandes

2. April 2016 at 01:54

Denken-Grafik-7_SNIP_geraltDie Vergangenheit – Serafim, einer von Socrates′ Lehrern1 sagt, sie sei wie ein Bilderbuch, sie sei für ein künftiges Erleben nicht von Belang. Man könne sich Szenen oder Bilder „aufheben“ wie in einem Fotoalbum oder Bilderbuch, in dem man (mehr)