Erkenntnisse des Aufwachens

13. Februar 2017 at 22:16

Allein_silhouette-67202_geralt1Die erste Erkenntnis des Aufwachens ist: Ich bin allein – eben weil ich nun allem Bekannten enthoben und entwurzelt bin. (mehr)

verschiedene Welten

13. Februar 2017 at 00:52

Traum-Illusion_SNIP_ComfreakEs ist genau, wie Castaneda es beschreibt: Zunächst ist man begeistert darüber, „eine Landkarte“ (a map)1 zu haben für den Prozeß der Transformation. Doch sobald man hinauskatapultiert ist aus dem üblichen Zusammenhang durch das Aufwachen und man die allgemein übliche Beschreibung der Welt nicht mehr teilt (mehr)

Inkarnation und Erkenntnis

19. Januar 2017 at 16:48

Kugel-Eis-2_SNIP_rihaijEs ist ein Wunder und ein Zauber, dachte ich gestern, als ich den schönen Mond betrachtete. Etwas unergründliches. Denn ganz gleich, wie viele Erklärungen wir finden für den Mond oder alles andere, so wissen wir schlußendlich (mehr)

Die Erkenntnis des Verstehens

6. Juli 2016 at 23:27

Inka-Symbol_SNIP_austinstarWieso überhaupt hat jedes Volk das Bedürfnis nach einem „Abzeichen“, einem Symbol, z.B. einer Flagge? – öh, weil es etwas symbolisiert? 😉 z.B. das Denken dieses Volkes, deren Herkunft und Abstammung. Aber was nützt einem das (mehr)

A-haa !

13. Mai 2016 at 23:18

Puzzle-Wahrheit_SNIP_geraltDas Wissen ist das Wissen. Seth1 sagt, die Entwicklung einer Seele gehe nicht linear vonstatten; weder von links nach rechts noch von einem Unten nach einem Oben. Vielmehr bilde die Seele (mehr)

Erfahrungen verstehen

13. April 2016 at 21:37

Rafting-Erfahrung_vsalgado23Jakana fragt:1 …sobald wir „jetzt“ denken, müssen wir alles andere mitdenken sagst du ja, gemeiner Trick finde ich! Jetzt kommt eine Frage: Wenn wir Bashar oder anderen Channels zuhören stecken wir doch durch hören und erklären in Zeiten fest und in einer Paradoxie, weil sie uns, indem sie uns erweitern wollen gleichzeitig in unseren Höhlen fixieren – oder nicht? (mehr)

Der Wert des Verstandes

2. April 2016 at 01:54

Denken-Grafik-7_SNIP_geraltDie Vergangenheit – Serafim, einer von Socrates′ Lehrern1 sagt, sie sei wie ein Bilderbuch, sie sei für ein künftiges Erleben nicht von Belang. Man könne sich Szenen oder Bilder „aufheben“ wie in einem Fotoalbum oder Bilderbuch, in dem man (mehr)

Sitting Buddha

22. Juni 2015 at 04:53

Buddhas-2_SNIPIch dach­te ge­ra­de mal wie­der an all die „Sit­ting Bud­dhas“ und die Fra­ge, wes­halb die Re­du­zie­rung mei­nes Aus­druckes auf die Ge­dan­ken­stil­le auch ei­ne Hin­de­rung mei­nes tat­kräfti­gen Aus­druckes zur Fol­ge ha­ben kann. Mir fal­len die zehn Och­sen­bil­der ein (mehr)

Ich weiß etwas, was du nicht weißt

14. Mai 2015 at 22:51

Bücher-traurig_SNIP-1Ges­tern ha­be ich mir noch­mal die „Wing­ma­ker“ im Netz an­ge­schaut, weil die­ser Be­griff mir auf ei­nem Text vom letz­ten Jahr auf­ge­fal­len war. Jetzt weiß ich auch wie­der, wes­halb ich die­se Li­nie nicht wei­ter ver­folgt ha­be: Weil ich all die­se Ge­heim­nis­tue­rei nicht mag (mehr)

Happy Endings

12. Mai 2015 at 02:13

Hände_Paar_SNIPDas The­ma der Un­schuld.1 Das ist ge­nau, was Seth2 auch ge­schrie­ben hat: Die Mensch­heit hat das The­ma „Schuld“ noch nicht ge­meis­tert. Doch jetzt ist es an der Zeit, al­les zu­sam­men­zu­fas­sen und al­so auch die­ses The­ma mit ins Boot zu neh­men (mehr)