Abenteuer Schlaf (2)

8. Oktober 2017 at 05:13

Buddha-6-Meditation_SNIP_sciencefreakSchlaf:1 Die Sache mit dem Hinterkopf hängt ggf. auch mit einem Nervengeflecht (?) am unteren Rücken zusammen. Diese beiden Punkte stehen in Verbindung: das untere Ende der Wirbelsäule und der Hinterkopf, dort wo die Mönche (mehr)

Denken oder Sein oder Tun

3. Juli 2017 at 03:00

Schreiben-Schreibmasschine_SNIP_skeezeDu hast doch sonst immer was zu tun gehabt – das kann doch jetzt nicht anders sein… Da sind genügend Dinge. Vielleicht sind sie alle nicht „wichtig“ – aber es ist doch mein Leben! Koste es aus. Es geht schon. Es geht immer etwas vorwärts, ob ich dies nun (mehr)

Gedanken – Schwingung – Wahrnehmung

19. Oktober 2016 at 01:37

Kopf_head_geraltVorbei ist vorbei. Es ergibt keinen Sinn, am Vergangenen zu hängen. Aber ist es nicht auch eine Art der „Meditation“, wenn man über Vergangenes oder Künftiges nachdenkt bzw. sich Szenarien vorstellt? Ist das nicht ähnlich wie wenn (mehr)

Schöpfungsfragen

3. Oktober 2016 at 22:57

NASA Space ImageIch bin mal neugierig, ob wir mit dem neuen Zeitalter auch einen neuen Kalender bekommen, vielleicht wieder einen Mondkalender -? Doch was, wenn der Mond – unsere Mondstation – wieder fortgebracht wird?1 Eine Erde ohne Mond (mehr)

Den Schalter umlegen

12. Juni 2016 at 02:19

Verstand-12_SNIP_realworkhardIch will mir nur noch positive Gedanken erlauben. Jede noch so winzige Angst sofort umwandeln, sobald ich ihrer gewahr werde. – Es ist so einfach! Denn sobald ich eine Sorge oder Furcht in mir entdecke, brauche ich doch bloß (mehr)

Der Wert des Verstandes

2. April 2016 at 01:54

Denken-Grafik-7_SNIP_geraltDie Vergangenheit – Serafim, einer von Socrates′ Lehrern1 sagt, sie sei wie ein Bilderbuch, sie sei für ein künftiges Erleben nicht von Belang. Man könne sich Szenen oder Bilder „aufheben“ wie in einem Fotoalbum oder Bilderbuch, in dem man (mehr)

Gedanken-Fetzen II

21. Oktober 2015 at 03:35

Klötzchen_SNIPAchja, das war das Thema von gestern, die „Gedankenklötzchen“. Man knüpft ja automatisch an der Schwingung oder denjenigen Gedanken an, mit denen man schlafengegangen ist. Klötzchen an Klötzchen an Klötzchen. Doch sobald ich den Stift aufs Papier setze (mehr)

Gedanken-Fetzen I

20. Oktober 2015 at 02:50

Halloween-1_SNIP-2_Rand„Schwimmen gehen“. „Lampedusa“. Heute ist ein Wörtertag – oderwas. Gedanken. Fetzen. Und meine Gedanken wollen sich an jeden Wahrnehmungsfetzen hängen. Jeden. Egal welchen. Und dann entstehen Gedankenketten über irgendein Thema, welches z.B. mit dem Einwurf „Lampedusa“ angestoßen wurde. Wo kommen all diese Gedankenbröckchen her (mehr)

Die Grenze meines Denkens

9. Juli 2015 at 03:30

Wolken-4_SNIPWas machen meine Gedanken oder Ge­dan­ken­pro­zes­se, wenn sie schweigen und mir nicht ständig erklären, was was ist oder wie etwas zu sein hätte? Wie kann ich Erklärungen erhalten oder Erkenntnisse, wenn ich meine Handlungen (mehr)

bewertendes Wahrnehmen

9. Juli 2015 at 02:38

Bewertung_SNIPMein Hirn ist garnicht autark, es hängt sich an jeden Killefit, den es sieht, hört, wahrnimmt. Immer ist dieser Denkapparat eingeschaltet – surrr surrr surrr, wie ein Filmvorführgerät, das niemals stillsteht und jede noch so triviale Szene (mehr)