Eine Glaubensfrage – mein Glaube ist: real

17. Februar 2015 at 03:42

Fragezeichen-1_road-sign-63983_1280Ich ha­be jetzt von dem einen Au­tor die En­ki-En­lil-Ge­schich­te ge­le­sen.1 Hört man sich all die­se un­ter­schied­li­chen Ge­schich­ten und Ver­sio­nen an, weiß ja auch kei­ner, was er glau­ben soll. Ge­nau das ist es: Wem oder was schen­ke ich Glau­ben? Bei mir ist es grundsätz­lich (mehr)

Enki und Enlil

17. Februar 2015 at 01:49

ANNUNAKI_Enlil und Enki_SNIP-21Ich ha­be jetzt von dem einen Au­tor die En­ki-En­lil-Ge­schich­te ge­le­sen.2 Der ei­ne wird mit ei­nem Löwen dar­ge­stellt, der an­de­re mit ei­nem Stier oder mit Hörnern. Mei­ner An­sicht nach kann es sich auch um die­sel­be Per­son han­deln (mehr)

Weit hinaus

26. November 2014 at 00:24

heic0405a_SKALIERT 629_Hubble_Märchen1Ich weiß ja nicht… ich le­be ja – so wie je­der – in mei­ner ei­ge­nen Welt. Viel­leicht können die meis­ten mit all mei­nen Er­klärun­gen gar­nichts an­fan­gen – eben weil sie in ih­rer Welt le­ben.

Aber wenn es so vie­le Par­al­lel­ge­schich­ten gibt, so wie Ze­ta Re­ti­cu­li ver­mut­lich (mehr)

magische Wesen

26. Juni 2014 at 02:17

Magie-1_SNIPWir ha­ben ver­ges­sen, daß wir ma­gi­sche We­sen sind, sagt Don Ju­an.1 Ge­nau das ist es.

ma­gisch, das ist das Zau­ber­wort, ein Be­griff mit Ge­heim­nis dar­in­nen. Und ge­nau das ist es, was gut wäre, wie­der­zuent­de­cken: das Ma­gi­sche in uns (mehr)

Ruf der Matratze

25. Juni 2014 at 03:08

Bett-Himmelbett_SNIP_OpenClipart-Vectors.jpgErst kann ich immer nicht einschlafen und dann scheine ich in die Matratze zu versinken wie in einen Ozean. Durch das Hinlegen passiert irgendwas im Kopf/Hinterkopf, so daß man wie in eine Bewußtlosigkeit fällt. Wenn ich meinen Kopf in die (mehr)

Welt der Langeweile

22. Juni 2014 at 19:00

Fantasiewelt-3_SNIP_DleeIn der Magie ist keine Langeweile. Gestern abend wurde mir folgendes klar: Sobald ich die Welt als ein Ding betrachte, das außerhalb ist von mir und das außerhalb stattfindet wie eine Kulisse, und ich gleichfalls ein Ding bin in diesem Ding (mehr)

innere Stille

22. Juni 2014 at 01:36

Meditation-2_SNIPPINGAaah, die Stil­le ei­nes Sonn­ta­ges – sie ist unübert­rof­fen. Und das ist gleich­sam der Vor­teil ei­nes stil­len Or­tes auch: Er hat die Kraft, dich in die Stil­le zu zie­hen; ein stil­ler Ort ist da­her im­mer ein Türöff­ner. Unübert­rof­fen (mehr)

Jesus lebt

19. Juni 2014 at 02:50

Jesus-1_SNIPGanz kurz in Ro­xie1 rein­gehört ges­tern: Sie war krank und hat­te da­bei das Er­le­ben „Je­sus zu sein“. Tja, vie­le, die mit dem Auf­wa­chen be­faßt sind, wer­den ex­akt (mehr)

Ein kalter Hauch

18. Juni 2014 at 03:17

Desintegration_anaglyph-102548_640Trau­rig – nicht „we­gen“ ir­gen­det­was, son­dern weil die Trau­rig­keit eben­falls zum Ge­samt­be­wußtsein gehört und eben­so über­all im Uni­ver­sum zu fin­den ist wie die Freu­de. Und ge­nau­so­vie­le Tränen (mehr)

mein Kino !

18. Juni 2014 at 00:42

Film-Projektor_SNIPWenn mich all die­se Be­wußtheits­din­ge in­ter­es­sie­ren, muß ich sie nicht durch mei­ne Be­find­lich­kei­ten und Ge­wohn­hei­ten aus­brem­sen, gell.

Das ist schon so: wenn man auf­ge­wacht ist, fragt man sich, wie man sich über­haupt auch nur für ir­gen­det­was an­de­res als das Be­wußtsein (mehr)