Nagual, nagual

Als Na­gu­al wird bei den Zau­be­rern je­mand be­zeich­net, der ei­ne Grup­pe von Zau­be­rern anführt. Die­ser Aspekt hat nichts mit Do­mi­nanz zu tun, denn sämt­li­che Zau­be­rer sind per se gleich­ge­stellt, son­dern mit ei­ner Mehr-Ener­gie, über die ein Na­gu­al verfügt, wo­mit ei­ne größere Ver­ant­wort­lich­keit ein­her­geht.

Der Be­griff be­zieht sich wei­ter­hin auf das, was die Zau­be­rer als „rech­te Sei­te“ be­schrei­ben (→ sie­he Traum­be­wußtsein). In die­sem Zu­sam­men­hang wird der Be­griff na­gu­al als ener­ge­ti­sche Kom­po­nen­te be­schrie­ben, durch die bei ei­nem Na­gu­al un­ter be­stimm­ten Umständen ei­ne Art „We­sen“ her­vor­tre­ten kann – dies ist nicht das Dou­ble, son­dern et­was an­de­res. (Bei den Zau­be­rern ist dies ins­ge­samt ein recht kom­ple­xes The­ma.)

Download PDF