Bücher

Hier fin­det ihr ei­ne Lis­te von Büchern, die mir gu­te Diens­te ge­tan ha­ben. Falls ich bei ei­nem Au­tor meh­re­re Bücher be­spre­che, bit­te auf den Link „Bücher“ kli­cken. Bei Au­to­ren, von de­nen ich nur ein Buch be­spre­che, ist das Buch di­rekt in der Lis­te an­ge­ge­ben; un­ter dem Link „mehr“ fin­det ihr die vollständi­ge Be­spre­chung.

Ich ha­be nur Bücher in die Lis­te auf­ge­nom­men, die für mei­ne persönli­che Be­wußt­seins­ent­wick­lung von Re­le­vanz sind oder wa­ren. Vie­le Au­to­ren ha­ben darüber hin­aus noch wei­te­re Bücher ge­schrie­ben, die ich hier nicht be­spre­che. Bücher von gechan­nel­ten We­sen­hei­ten fin­den sich un­ter der Ru­brik Chan­ne­lings.

Ei­ni­ge Bücher ha­be ich im eng­li­schen Ori­gi­nal ge­le­sen, hier ha­be ich zusätz­lich den deut­schen Ti­tel ver­merkt, falls ei­ne deut­sche Über­set­zung vor­liegt. Man­che Bücher sind ver­grif­fen – falls ich hier­von Kennt­nis be­sit­ze, ha­be ich dies kennt­lich ge­macht. Und nun: Viel Spaß beim Stöbern!

Jed McKen­na ist ein Auf­ge­wach­ter, da­her nimmt er kein Blatt vor den Mund, was ich äußerst er­fri­schend fin­de. Er hat bis­lang 4 Bücher ge­schrie­ben: (Bücher)

Car­los Ca­sta­ne­da ist für mich her­aus­ge­ho­ben von al­len an­de­ren spi­ri­tu­el­len Er­fah­rungs­be­rich­ten. Denn Ca­sta­ne­das Er­fah­rungs­be­richt en­det nicht – wie bei den meis­ten – mit dem Er­leb­nis des Auf­wa­chens, son­dern be­ginnt hier. Zeit­gleich be­steht sein wei­te­res Ler­nen un­ter Don Ju­an dar­in, selbst zu ei­nem Se­her zu wer­den – zu je­man­dem, der Ener­gie di­rekt wahr­neh­men kann und die­ses Wis­sen adäquat zu nut­zen weiß. (mehr…) (Bücher)

Dan Mill­man mach­te ei­ne spi­ri­tu­el­le Aus­bil­dung bei ei­nem fas­zi­nie­ren­den Leh­rer, dem er 1966 an ei­ner Tag-und-Nacht-Tank­stel­le be­geg­ne­te. Ei­ne er­wei­ter­te Aus­bil­dung er­hielt er ei­ni­ge Jah­re später auf Ha­waii bei ei­ner eben­so schil­lern­den Leh­re­rin: (Bücher)

Lynn An­drews be­gann et­wa um 1980 auf aben­teu­er­li­che Wei­se ei­ne scha­ma­ni­sche Aus­bil­dung bei den bei­den Cree-In­dia­ne­rin­nen Agnes Whist­ling Elk und Ru­by Plen­ty Chiefs. Sie hat ih­re Er­kennt­nis­se und Aben­teu­er in zahl­rei­chen Büchern do­ku­men­tiert und sehr le­ben­dig ge­schil­dert. (Bücher)

Ma­ry Sum­mer Rain er­hielt spi­ri­tu­el­le Un­ter­wei­sung von ei­ner Chip­pe­wa-In­dia­ne­rin na­mens No-Eyes, der sie 1982 un­ver­mu­tet in den Rocky Moun­tains be­geg­ne­te. Ih­re ers­ten vier Bücher erzählen von die­ser Aus­bil­dung und sind le­sens­wert: (Bücher)

Lys­sa Roy­al forscht ge­mein­sam mit ih­rem Mann Keith Priest über das Be­wußtsein, die Mensch­heits­ge­schich­te, Ufos so­wie wei­te­re Aspek­te das neue Zeit­al­ter be­tref­fend. Darüber hin­aus ist sie ein open chan­nel, d.h. sie chan­nelt nicht nur ei­ne be­stimm­te En­tität, son­dern ei­ni­ge ver­schie­de­ne. (Bücher)

Eli­sa­beth Haich: Ein­wei­hung, 432 S. Gold­mann Eso­te­rik 1990 [1972].
In die­sem fas­zi­nie­ren­den Buch erzählt die Au­to­rin de­tail­ge­treu, wie sie sich an ein Le­ben als ägyp­ti­sche Pries­te­rin er­in­nert, wel­ches sich et­wa vor 3.000 Jah­ren zu­ge­tra­gen hat. (mehr…)

Dou­glas Lock­hart: Wer den Wind rei­tet, 336 S., ro­ro­ro trans­for­ma­ti­on 1987 [1978].
Ei­ne äußerst fas­zi­nie­ren­de Leh­rer–Schüler-Ge­schich­te, wo­bei der Schüler ei­ner span­nen­den Lehr­zeit ent­ge­gen­sieht, die spi­ri­tu­ell auch teils mit den Der­wi­schen ver­wo­ben ist.

Itz­hak Ben­tov: Cosmic Book: Wie die Schöpfung funk­tio­niert, 117 S., hg. v. Bernd Jost und Jut­ta Schwarz, ro­ro­ro trans­for­ma­ti­on 1987 [1982].
Dies ist ein klei­nes äußerst lie­bens­wer­tes und wert­vol­les Büchlein. Ben­tov be­schreibt auf sehr an­schau­li­che Wei­se ei­ne Rei­se durchs Be­wußtsein (mehr…)

Hein­ke Sud­hoff: Ewi­ges Be­wusst­sein: Vier­zig Zeit­rei­sen durch Ur­ge­schich­te und Un­end­lich­keit, 502 S., Schirn­er Ver­lag 2008.
Da Hein­ke Sud­hoff mehr über die Me­ga­lith-Kul­tu­ren er­fah­ren woll­te, be­gab sie sich auf die Su­che nach ei­nem Psy­cho­lo­gen/Arzt, der sie zu die­sem Zweck rückführen würde. (mehr…)

Bärbel Mohr be­schreibt auf sehr un­ter­halt­sa­me Wei­se, wie man all sei­ne Wünsche ein­fach als Be­stel­lun­gen beim Uni­ver­sum auf­gibt. Mit viel Witz und span­nen­den Bei­spie­len gibt Bärbel Mohr spie­le­risch ihr Wis­sen um die Funk­ti­ons­wei­se des Ma­ni­fe­stie­rens wei­ter. (Bücher)

Flo­rin­da Don­ner-Grau: war eben­falls ei­ne Schüle­rin der Zau­be­rer um Don Ju­an, sie gehörte zu Ca­sta­ne­das Grup­pe (s. Bücher: Ca­sta­ne­da). Darüber hin­aus hat sie sich eben­falls sehr in­ten­siv mit den spi­ri­tu­el­len Aspek­ten ih­res Ge­burts­lan­des Ve­ne­zue­la beschäftigt. (Bücher)

Tais­ha Abe­lar: Die Zau­be­rin: Die ma­gi­sche Rei­se ei­ner Frau auf dem tol­te­ki­schen Weg des Wis­sens, 288 S., Spi­rit Fi­scher 1999 [1992].
Auch Tais­ha Abe­lar war ei­ne Schüle­rin der Zau­be­rer um Don Ju­an und gehörte zu Ca­sta­ne­das Grup­pe (s. Bücher: Ca­sta­ne­da). Tais­ha Abe­lar ist von Na­tur aus ei­ne „Pir­sche­rin“ und er­schließt sich da­her ihr Ver­ste­hen der un­gewöhn­li­chen scha­ma­ni­schen Aus­bil­dung (mehr…)

Gordon Smith: ist ein weit bekanntes Medium. Er hat Auftritte im Fernsehen, bei Spirituellen Kirchen oder gibt private Beratungen. Sein Anliegen ist, durch seine Fähigkeit, mit Verstorbenen in Kontakt zu treten, den Hinterbliebenen im Trauerprozeß beizustehen und ein besseres Verstehen des Sterbeprozesses zu erlangen. (Bücher)

Download PDF