Durchblick

10. Mai 2014 at 01:59

Drittes Auge_SNIPPINGGes­tern ein Vi­deo von Ro­xie an­ge­fan­gen und da sagt Ocy­phi­us1 et­was sehr Schönes: daß wir über das Drit­te Au­ge un­se­re Welt, un­ser Er­le­ben er­schaf­fen. Das stimmt: mo­reIch spüre die­sen Fo­kus je­des­mal beim Me­di­tie­ren, wenn sich mein Be­wußtsein in die­sem Punkt au­to­ma­tisch zu­sam­men­zieht und all mei­ne Wan­der­ge­dan­ken zum Schwei­gen bringt. Ich spüre es eben­so, wenn ich mei­nen Wil­len aus­rich­te, der qua­si gebündelt dann aus die­sem Punkt „her­vor­schießt“ oder aus­strahlt. Das Drit­te Au­ge ist so­zu­sa­gen das „Au­ge des Be­wußtseins“. Hier wohnt auch je­ne „kom­pro­mißlo­se Schärfe“, ein star­ker Fo­kus je­ner Nüchtern­heit, die dem Blick et­was „wil­des“ ver­leiht und ei­nem „Geg­ner“ das Fürch­ten lehrt.

Das Drit­te Au­ge ist je­ner Punkt, über den das Hig­her Self im Körper­li­chen wahr­nimmt bzw. sich über das Körper­li­che aus­drückt. In Ver­bin­dung mit die­sem Punkt funk­tio­niert die Te­le­pa­thie, es ist ein Se­hen ver­bun­den mit ei­ner an­de­ren Ebe­ne.

(Spax 10.5.14)

Download PDF

Fußnoten

  1. Ro­xie ist ein Open Chan­nel und chan­nelt ver­schie­de­ne We­sen­hei­ten; Ocy­phi­us ist ihr Hig­her Self.