„Besonderheiten“

22. Mai 2015 at 22:41

Getrenntheit_SNIPIm­mer noch ver­ste­he ich nicht, wie­so die Mensch­heits­er­fah­rung solch ei­ne außer­ge­wöhn­li­che Ge­schich­te sein soll, wenn es doch wei­te­re Zi­vi­li­sa­tio­nen gibt, die zum Bei­spiel noch tiefer in die Ne­ga­ti­vitäts­er­fah­rung ein­ge­taucht sind. Viel­leicht ist die Mensch­heit so et­was wie ein Ku­mu­la­ti­ons­punkt, an dem so­zu­sa­gen „al­les zu­sam­men­ge­faßt“ wird.

Neh­men wir an, es entstünde die­se Idee des Ge­trennt­seins und es würde ex­tra hierfür ein Uni­ver­sum kre­i­ert, in dem man die­se Idee aus­pro­bie­ren könn­te (un­ser Uni­ver­sum). Die­se Idee wird „gesät“ durch den Wunsch, Er­kennt­nis­se über die ei­ge­ne Funk­ti­ons­wei­se bzw. die Funk­ti­ons­wei­se des Be­wußtseins zu er­hal­ten und hier­durch tritt die Dua­lität in Er­schei­nung, da sich auf­grund die­ses Im­pul­ses die ent­spre­chen­den Sze­na­ri­en aus­for­men.

Die gan­ze Ge­schich­te nimmt ih­ren Lauf, und da es von An­fang an ein dua­les Uni­ver­sum ist, ent­wi­ckeln sich in vielfälti­ger Aus­prägung all die­se ver­schie­de­nen Sze­na­ri­en und De­tails. Doch sieht es ir­gend­wann wohl so aus, als würde das Pro­jekt „ste­cken­blei­ben“ und nicht wei­ter vor­an­schrei­ten, denn al­le hieran be­tei­lig­ten Be­wußtseinsa­spek­te ge­hen zwar tiefer und tiefer in ih­re je­wei­li­gen Er­fah­run­gen, aber die „Ker­nidee“ ge­langt nicht zu ei­nem Auf­wa­chen. Kann man das so sa­gen? Ist das Pro­jekt in sei­nem Kern­fo­kus ste­cken­ge­blie­ben? Aber ei­gent­lich kann das nicht sein, denn al­les strebt stets zum Licht, zur Er­kennt­nis, zum Auf­wa­chen. Auch un­se­re Grey-Brüder1 ha­ben sich ja trans­for­miert. Wie­so soll die Mensch­heit hier so be­son­ders sein? Ka­pie­re ich nicht.

(Spax 22.5.15)

Download PDF

Fußnoten

  1. Ei­ne von den Men­schen als „außer­ir­disch“ wahr­ge­nom­me­ne Zi­vi­li­sa­ti­on, die je­doch aus ei­nem par­al­le­len Strang der Mensch­heits­ent­wick­lung, aus ei­ner an­de­ren Ti­me­li­ne her­vor­ge­gan­gen ist und auf­grund ih­rer Haut­far­be „Grey“ ge­nannt wer­den. (Sie­he auch den Bei­trag The (G)Rey.)